Die Wassermühle von Orfű

Die restaurierten Walzenstühle der über dem Vízfő-Bach gebauten Wassermühle von Orfű repräsentiert die Spitzentechnologie der Mühlenindustrie der letzten Jahrhundertwende. Schon vor 1000 Jahren, zur Zeiten von König Árpád, hat man an dieser Stelle Getreide gemahlen; die heutige Mühle gewann ihre Form Mitte des 19. Jahrhunderts.
Als Museum empfängt sie seit 1970 ihre Besucher. Die Verstaatlichung brachte eine Zwangspause im Betrieb der Mühle mit sich. Anfang der 1990er Jahre erwachten dann die Maschinen durch die sorgfältige Arbeit unseres Großvaters und unseres Vaters zu neuem Leben: in der Mühle wurde wieder gemahlen. Nach dem Tode der zwei werterhaltenden Müller kam der Betrieb der Mühle zum Stillstand; die Maschinen warten aber immer noch darauf, dass ein berufener Müller sie wieder ins Leben erweckt und sich um sie kümmert.